Sticky post Willkommen!

Hochzeitstest 068Hallo Verwandte, Freunde und Bekannte,

herzlich Willkommen auf unserer gemeinsamen Hochzeitsseite!

Hier könnt ihr euch einen kleinen Überblick über die geplanten Festlichkeiten verschaffen, etwas im Privatleben der Protagonisten stöbern, unser Blog verfolgen, Glückwunsche und Tipps hinterlassen und noch viel mehr. Wichtig wäre uns, dass ihr euch bis zum 30. April 2010 zurückmeldet. Mehr dazu auf unserer  Gäste-Rückmeldeseite. Auch danach werden wir hier einige Fotos von unserer standesamtlichen Hochzeit einstellen und euch die Hotels in Bad Driburg zeigen.

Wir freuen uns auf euch und wünschen jetzt viel Spaß beim Surfen.

Bis Bald auf unserer Hochzeit!

Christina & Björn

Reisehinweise

Mittlerweile ist es nicht mehr lang, hier daher noch einige nützliche Informationen für euch. Alle Gäste, die in Bad Driburg in einer der beiden Unterkünfte schlafen werden, können schon ab 13 Uhr (Böhlers Landgasthaus) bzw. 14 Uhr (Hotel am Rosenberg) ins Hotel einchecken. Ich denke, das reicht damit ihr euch nochmal umziehen und schonmal alle Taschen platzieren könnt. Die Kirche ist ja nicht weit, den Weg könnt ihr in 10-15 Minuten zu Fuß zurücklegen.

Achtung Radarfallen!

Für alle die aus dem Westen oder Südwesten anreisen: Auf den Bundesstraßen lauern einige 70er-Radarfallen. Ich beschreibe einfach mal den Weg, den ich immer aus Bochum nehme. Ab der A44, AS Büren geht es auf die B1 in Richtung Paderborn, hier ist die erste Anlage in Höhe Salzkotten vor der Ampel. Nachdem man in Paderborn auf die B64 gewechselt hat kommt nochmal eine 70er-Radarfalle vor dem Abzweig Richtung Schlangen / Bad Lippspringe und im weiteren Verlauf nochmal vor dem Abzweig Richtung Scherfede / Neuenheerse (hinter der Avia-Tankstelle).

Und nun sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt! ;)

Bis Samstag,

die Brautcrew.

Vorbereitung, Wetter und viiiele Telefonate

Freizeit habe ich jetzt erstmal. Zumindest von der Arbeitstelle, denn ab morgen habe ich Urlaub. Doch leider werden die nächsten zwei Tage dann doch wieder mit vielen Vorbereitungen gespickt sein. ;)

Gehen wir einfach mal durch. Die Kirchenhefte sind fast fertig, Menükarten zu 50%, Namenschilder müssen noch gemacht werden, Schuhe gekauft, die Haare sollten vorher nochmal gewaschen, eh frisiert werden, doch eigentlich bereitet mir das am wenigsten Sorgen, denn ab Freitag haben wir hier so viele Helfer, dass das Ganze sicher keine Probleme bereitet. Der Knackpunkt dürfte da schon eher das Wetter werden, denn hier sind ja leider die Prognosen nicht so schön. Doch das war auch schon am Samstag so als wir unseren Polterabend gefeiert haben. Und der war schließlich auch ein Erfolg, immerhin war die Resonanz bisher positiv. Bilder dazu findet ihr übrigens auch schon auf dieser Seite! Also hoffen wir mal dass es einfach genauso wird und wir wie immer einiges an Last-Minute-Glück in Sachen Wetter mitbringen. :)

Und nun geht es erstmal wieder weiter, diesmal im Programm: Das Packen der Überraschung…

Langsam werde ich kribbelig….

… wenn ich mir den Moment vorstelle, wenn ich in die Kirche komme. Jetzt ist es nicht mehr ein halbes Jahr entfernt oder so…. es sind noch 6 Wochen.

Letzte Woche haben wir eine Floristin ausgesucht. Sie hat mich wirklich mit guten Ideen beraten und ist auch relativ günstig im Vergleich zur Konkurrenz. Hoffentlich kriegen wir einen tollen bunten Blumenschmuck.

Eigentlich haben wir ja alle wichtigen Dinge schon organisiert. Allerdings müssen wir es in den nächsten Wochen irgendwie schaffen uns mit allen nochmal “kurz” zusammenzusetzen um die Details zu besprechen: mit dem Pfarrer, der Floristin, dem Bäcker, dem DJ…. nur irgendwie sind unsere Wochenenden ja schon mit Junggesellenabschied, Polterabend und Standesamt verplant… naja, das kriegen wir wohl auch noch hin.

Tja und dann fehlen da noch die ganzen “kleinen” Dinge, mit denen wir uns bisher noch gar nicht beschäftigt haben: die Kirchenhefte, Menükarten, Platzkarten, Essen und Zelt für den Polterabend, ein Outfit fürs Standesamt,….

Ob ihr es glaubt oder nicht: mein Kleid ist immer noch nicht da. Nachdem ich jetzt schon 3 x angerufen und genervt habe ist es jetzt nicht mehr in Holland beim Hersteller, sondern in Köln beim Zwischenhändler lol. Also irgendwie hat man es als Braut ja schon ganz gern wenn 6 Wochen vor der Hochzeit das Kleid zumindest schonmal daist. Wo man es doch im März gekauft hat…. ich weiß schon gar nicht mehr so recht wie es aussieht (((-; Also an alle kommenden Bräute: geht ca. 8 Monate vorher los und kauft euer Kleid. 6 sind – wie man in meinem Fall sieht – schon ziemlich knapp. Es kommt wahrscheinlich auch immer aufs Kleid an aber ich kann das so nur empfehlen. Oh man ich bin schon total aufgeregt, wenn ich mein Kleid dann das erste Mal wieder anprobiere und mich im Spiegel sehe…..

Mit Fredde habe ich in der Woche vor der Hochzeit einen Tag in der Bali-Therme gebucht. Ich freu mich schon total darauf. Ein wenig entspannen und mit meiner best friend über den großen Tag reden – und gleichzeitig was für die Schönheit tun ((-: Gut, dass ich in der Woche vor der kirchlichen Hochzeit Urlaub habe. Irgendwie hab ich im Gefühl, dass es stressig werden könnte jetzt noch schnell “dies und das” zu machen (-: Aber es ist auch ein schöner Stress.

Und dann freue ich mich natürlich schon jetzt auf unsere Flitterwochen. In die Karibik und dann noch mit der AIDA, das wird soooo cool. Und dass im November, wenn hier schlechtes Wetter ist (-;

Björn und ich haben jetzt eine ganz gute Methode gefunden: wir verteilen jedes WE Aufgaben für die Woche, die jeder so zu erledigen hat. Und am WE nehmen wir uns noch einige gemeinsame Aufgaben vor. Dieses Mal steht die Suche nach einer Druckerei an. Und der Floristin muss ich noch zusagen, und von Böhlers brauchen wir einen Tischplan, damit wir euch dort verteilen können, und Material für die Menükarten müssen wir kaufen. Der Ideeshop im Ruhrpark ist da echt eine super Adresse. Da kriegt man alles was man sucht und noch 1000 neue Ideen dazu (-:

So, ihr seht mein Text war etwas ohne roten Faden aber vielleicht hört man die glückliche Aufregung einer Braut raus. Unsere Hochzeit wird traumhaft schön. Und ich genieße die Vorbereitungen jetzt wirklich in vollen Zügen. Manchmal, in ganz kleinen Momenten überkommt mich eine gewisse Panik wegen dem Stress – aber das ist ganz schnell wieder vergessen wenn mein süßer Mann mich dann in den Arm nimmt und mich beruhigt und die Dinge erstmal selbst in die Hand nimmt.

Ich liebe dich, Björn.

Christina

Einiges passiert, Finale!

Der letzte Eintrag ist mal wieder viel zu lang her, daher mal ein etwas längerer post mit vielen Neuigkeiten. Mittlerweile sind die wichtigsten Dinge, die man für eine Hochzeit so braucht, organisiert. Die Trauringe sind schon da und auch mein Anzug wurde schon ausgewählt und muss nur noch einmal anprobiert werden.

Dafür kommen jetzt immer mehr die kleinen Sache in den Fokus, wie z.B. Deko, Kirche und Kuchen bzw die Hochzeitstorte. Momenatn stellen wir uns diese eher flach in Form von zwei Ringen vor. Erwartet also kein Tortenhochhaus mit 23 Schichten. ;)

Organisiert sind mittlerweile auch die insgesamt 11 – 12 Zimmer, die wir für unsere Hochzeitsgäste brauchen. Diese sind auf insgesamt 2 Hotels verteilt, entweder direkt bei Böhlers oder aber 300m weiter den Berg hinauf im Hotel am Rosenberg. Weitere Infos folgen auf den entsprechenden Seiten.

So und nun sind es noch knapp 2 Monate… :o )

Trauringe gefunden

Mittlerweile haben sich noch einige Dinge ergeben. Die Brautjungfern haben schon ihre Kleider und Björn und ich haben heute! unsere Ringe gefunden. Sie sehen echt total cool aus. Weißgold und meiner mit 3 Steinchen. Björns ist ganz schlicht aber diagonal geschliffen. Das verleiht den Ringen einen coolen Glanz obwohl sie matt sind. Naja… hört sich vielleicht ein wenig komisch an aber ihr werdet es ja sehen.

Als nächstes müssen wir den Polterabend und den Gottesdienst planen… irgendwie wird man nie fertig *gg*.

Aber mittlerweile steigt die Vorfreude.

Zurück aus Italien – Jetzt geht’s in die Endrunde!

stnadesamt hattingen 001So, nachdem wir letzte Woche am Gardasse verweilten, geht es ab diesem Wochenende wieder richtig los mit der Vorbereitung. Am Samstag treffen wir uns mit dem Pastor in Bad Driburg und besprechen die ersten Einzelheiten. Daneben laufen jetzt auch die ersten Vorbereitungen für den Polterabend an, der eher gemütlich und einfach werden soll.

Auch die standesamtliche Trauung ist nach einem Besuch in Hattingen (Bild vom wunderschönen Gebäude links) endlich in festen Tüchern. Alle Unterlagen sind da und der Sonderurlaub kann eingereicht werden, bzw. könnte wenn unsere beiden Arbeitgeber das genehmigen würden. Aber hier leider zweimal Möööp. ;)

Wenn ihr dies liest, denkt bitte daran uns eine Mail bis zum 30.04.10 zu schreiben, falls ihr dies noch nicht getan habt. Oder ruft uns einfach an!

Eine kleine Urlaubsgalerie

Fotograf gefunden – JUHU

Wir haben nun einen DJ und auch ein sehr sehr nettes Fotografenpaar gefunden. Das ist echt Erleichterung pur (-;

Zwar liegen wir in unserem Zeitplan etwas hinten aber die wirklich wichtigen Dinge sind bereits organisiert. Es wird bestimmt eine tolle Hochzeit. Ist echt cool zu sehen wie alles nach und nach seine Form annimmt. Und die Zeit vergeht soooo schnell……

Standesamt und andere Nicklichkeiten

Rathaus Bochum / StandesamtAm letzten Montag sind wir beide zum Standesamt nach Bochum gefahren um endlich unseren (formalen) Hochzeitstermin festzulegen. Nachdem wir uns langsam suchend durch das riesige Gebäude geschlängelt haben, erreichten wir irgendwann Zimmer 33, Geschoss 0 – das Standesamt. Obwohl es Montag war, ist wenig los gewesen und die Wartenummer 8 verhalf uns schon nach 10 Minuten zu einem Platz am Anmeldetisch. So weit so gut, es lief alles wie am Schnürchen und die Anmeldung war nach einigen Nachfragen geglückt. Zumindest der Bochumer Teil.

Und dann das…

Zuhause hieß es dann noch das Standesamt in Hattingen anrufen um dort einen Termin abzusprechen. Schließlich wollten wir ja gern in der Wasserburg Kemnade heiraten, eine Idee, die wohl auch schon einige andere Paare hatten. Unser Wunschtermin, ein Samstag, war also schon belegt, jedoch konnte nach einigem hin und her noch ein Termin am Freitag (10.09.10) reserviert werden. Puuuuuuh, zwar nicht der Wunschtermin, aber der Wunschort. Mission geglückt. Und am 11.09.10 schreibe ich dann wie es war. :)

Doch auch einige andere Sachen konnten in dieser Woche geregelt werden. Neben dem passenden Brautkleid (so hörte ich zumindest) ist auch schon ein DJ für die musikalische Begleitung gefunden.  Es geht also doch immer weiter voran!

Brautkleidshopping

ALSO: gestern, am 06.03.2010, war ich das erste Mal zum Brautkleidshopping unterwegs – und zwar in Bochum.

Ich hatte mir vorher einen Termin bei Schodrock geholt und war echt total aufgeregt. Zum Glück war Jessi dabei. Der Laden war wirklich groß und es gab eine tolle Auswahl. Wir mussten Puschen über unsere Schuhe ziehen, damit wir den Boden nicht dreckig machen.

Ich hatte Fotos von Kleidern dabei, die mir gut gefallen. Und die Verkäuferin war sehr erfahren. Mit anderen Worten: das erste Kleid war ein “Sechser im Lotto”. Ich habe es trotzdem nicht überstürzt gekauft und werd erst noch weiter schauen. Leider darf ich hier keine näheren Infos hinschreiben. Björn kann das ja auch lesen….. (-:

Brautkleider kaufen macht soooooooooooo viel Spaß. Man fühlt sich wie eine Prinzessin und das Anprobieren ist immer ein lustiger Akt. Allein schafft man das auf keinen Fall. Das nächste Mal werd ich meine Mutter auf jeden Fall noch mitnehmen und Fredde und meine Schwester Pinne. Dann hört man noch andere Meinungen.

Es gibt auch noch mehr News: wir haben heute einige Fotographen angeschrieben und einen DJ aus Bad Driburg. Um diese Dinge müssen wir uns nämlich langsam auch mal kümmern. Ich bin gespannt, was wir da nächste Woche für Rückmeldungen kriegen.

Und natürlich: Unsere Einladungen sind ENDLICH fertig. Sie werden sicher in den nächsten Tagen bei euch allen eintrudeln.

Bei Kirchenheften, Menü-,Getränke- und Platzkarten werden wir uns diesmal DEFINITIV Hilfe holen (-;

Ich freu mich und bin aufgeregt. Es sind nur noch 7 Monate aaaaaaaaaaaaaaaaah. Die Zeit vergeht total schnell.

Verschickt!

Die Einladungskarten an die Familien Baumann und Tiedemann sind nun endlich weg. Eine Sorge weniger. :)

Top